Der Weg auf Europas Fußballthron

Deutschland - Oesterreich 6-2 Bild vergrößern (© picture alliance / dpa) Vom 8. Juni bis zum 1. Juli 2012 wird in Polen und der Ukraine die Endrunde der 14. UEFA-Fußball-Europameisterschaft stattfinden. 16 Länder kämpfen in insgesamt 31 Partien um Europas Fußballkrone. Mit dabei ist auch die deutsche Nationalmannschaft. Die DFB-Elf um Kapitän Philipp Lahm ist voller Selbstbewusstsein und hat nur ein Ziel: Das Finale in Kiew.

Ganz Europa wartet ungeduldig auf den Anpfiff des Eröffnungsspiels der UEFA EURO 2012, das am 8. Juni in Warschau stattfinden wird. Die Spiele werden in insgesamt acht Stadien ausgetragen und in mehr als 200 Länder der Welt übertragen. Die UEFA rechnet mit etwa 1,4 Millionen Zuschauern, die in die Stadien pilgern werden. Neben den polnischen Spielstätten in Warschau, Posen, Danzig und Breslau, gehören in der Ukraine Donezk, Lviv, Kharkiv und das Olympiastadion in Kiew, in dem am 1. Juli das Finalspiel stattfinden wird, zu den Austragungsorten.

Genau dorthin will auch die deutsche Mannschaft. „Unser Ziel muss es nun sein, den EM-Titel zu holen. Wir wissen, was wir können“, sagte Real UEFA EURO 2012 Bild vergrößern (© picture alliance / dpa) Madrid-Star Mesut Özil mit Blick auf die gelungene Qualifikation für das Europameisterschaft im September. Um erstmals seit 1996 wieder Europas Fußballthron zu besteigen, muss sich die deutsche Mannschaft jedoch dabei gegen eine namenhafte Konkurrenz durchsetzen. Die Leistungsdichte bei einer Fußball-Europameisterschaft ist traditionell sehr hoch. Nur die 14 besten Teams der Qualifikation können neben den beiden Ausrichtern eines der begehrten Tickets für die Endrunde lösen. Auf dem Weg ins Finale bedeutet das bereits in der Gruppenphase enge Duelle mit starken Mannschaften. Der Weg dorthin ist also steinig und wird sicher erneut nur über den amtierenden Welt- und Europameister aus Spanien führen. In den letzten zwei großen Turnieren 2008 und 2010 scheiterte Deutschland jeweils am Starensemble von der Iberischen Halbinsel. Auch 2012 ist die Mannschaft von Vicente del Bosque mit den Spielern vom FC Barcelona und Real Madrid wieder Top-Anwärter auf einen erneuten Titelgewinn.

Dennoch reist auch die Mannschaft von Joachim Löw als Weltranglistendritter als Mitfavorit nach Polen und in die Ukraine. So war es die DFB-Elf, die sich am 2. September 2011 als erste Mannschaft mit acht Siegen aus acht Spielen souverän für die Endrunde qualifizieren konnte. Ein etablierter Block vom FC Bayern München um Kapitän Philipp Lahm, Mittelfeldmotor Bastian Schweinsteiger und Torwart Manuel Neuer ergänzte sich nahezu perfekt mit den Real-Stars Sami Khedira und Mesut Özil sowie Jungnationalspielern wie Mario Götze oder André Schürrle. In den Qualifikationsspielen zeigten sie begeisternden Fußball und traten als eine Einheit auf, mit der bei der UEFA EURO 2012 zu rechnen ist.

© Auswärtiges Amt // Benedikt Coekoll