Deutsche Institutionen in der Slowakei

Das Goethe-Institut

Das Goethe-Institut widmet sich der Förderung der deutschen Sprache im Ausland und der internationalen kulturellen Zusammenarbeit. Neben einem umfangreichen Angebot an Sprachkursen für verschiedenste Interessengruppen informiert das Goethe-Institut über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben und Deutschland und organisiert eigene Veranstaltungen.

Das Goethe-Institut unterhält in lokalen Bibliotheken in der Slowakischen Republik deutsche Lesesäle, in denen Sie Informationen, Print-, Audio- und Video-Medien aus und über Deutschland finden können.

Der Deutsche Akademische Austausch Dienst

An sieben slowakischen Universitäten unterrichten DAAD-Langzeitdozentin, Lektoren und Sprachassistenten in Universitätsprogrammen Deutsch als Fremdsprache. Sie führen daneben eigene kulturelle Projekte durch und bieten Studien- und Stipendienberatung an. 

Der DAAD ist einer der größten Stipendiengeber im universitären Bereich, der in der Slowakei eng mit der Partnerorganisation SAIA zusammenarbeitet.

Deutsche Schule Bratislava

Die Deutsche Schule Bratislava wurde am 6. September 2005 als Deutsch-Slowakische Begegnungsschule eröffnet. Die DSB ist eine von über 130 deutschen Auslandsschulen mit Kindergarten, Grundschule und Gymnasium.

Im Kindergarten, insbesondere in der Vorschule, werden die Kinder intensiv gefördert und auf die deutsche Schule vorbereitet. In Grundschule und Gymnasium wird von deutschen Lehrern in deutscher Sprache nach den Lehrplänen des Landes Baden-Württemberg unterrichtet. Außerdem erhalten die Schüler Unterricht in slowakischer Sprache und Geschichte.

Deutsches Abitur in Poprad

Die Bilinguale Abteilung Poprad, gegründet 1991 und zum Gymnasium UDT gehörend, ist eines von 8 Spezialgymnasien in Mittelosteuropa, welches von Deutschland im Rahmen des Auslandsschulwesens gefördert wird.

Jährlich erhalten etwa 70 Schülerinnen und Schüler, welche die Abteilung von Klasse 9 bis 13 besuchen, die Möglichkeit, neben der slowakischen Matura die deutsche Reifeprüfung abzulegen. Deutschsprachiger Unterricht findet neben dem Fach Deutsch in den Fächern Mathematik, Physik, Biologie, Erdkunde und Geschichte statt. 40 bis 50 Prozent der Absolventen nehmen nach dem Schulabschluss ein Studium in Deutschland oder in den deutschsprachigen Ländern auf.

Hauerlandfest der Karpatendeutschen in der Slowakei 2004

Die Deutsche Minderheit in der Slowakei

In der Slowakischen Republik leben schätzungsweise 10.000 - 12.000 Angehörige der deutschen Minderheit. Sie sind im Karpatendeutschen Verein KDV und in der Jugendorganisation der Karpatendeutschen IKeJA-KDJ organisiert.

Die Regionalen Fortbildungszentren Banská Bystrica und Prešov

Das Regionale Fortbildungszentrum Banská Bystrica wurde 2002 als eigenständige Institution mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung, des Instituts für Auslandsbeziehung und des Goethe Instituts Bratislava gegründet. Innerhalb dieser vier Jahre konnte es sich als ein anerkannter Anbieter für methodische Fortbildungen für Deutschlehrer aller Schultypen der Mittelslowakei etablieren. Leiterin ist Kulturmanagerin Lysann Schönherr.

Das Regionale Fortbildungszentrum Prešov ist eine unabhängige und in der Ostslowakei anerkannte Institution, die vor allem im Fortbildungsbereich tätig ist und mit dem Methodisch-pädagogischen Zentrum Prešov kooperiert. Das RFZ hat sich zum Ziel gesetzt, Fortbildungsmöglichkeiten für Deutschlehrkräfte in den Regionen zu initiieren. Dazu wurden in mehreren ostslowakischen Kleinstädten lokale Deutschlehrergruppen aufgebaut und über Fortbildungsreihen im Bereich Didaktik und Methodik des fremdsprachlichen Deutschunterrichts weiterqualifiziert.