Duale Berufsbildung: Eine gute Wahl für Schulabsolventen, ein Standortvorteil für das Land!

Konferenz zur Dualen Ausbíldung Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft)

Am 19.01.2017 veranstaltete das slowakische Bildungsministerium in Bratislava eine Konferenz zur Dualen Berufsbildung.

In einer Ansprache betonte Botschafter Bleicker die Stärken einer solche Ausbildung in Deutschland: Die duale Berufsbildung in Deutschland ist eine Erfolgsgeschichte. Jedes Jahr entscheiden sich in Deutschland tausende junge Menschen für diesen Weg – und bewusst gegen ein Studium. Die Stärke des Systems? Präzises Können auf höchstem Niveau durch praktische Ausbildung in Betrieben – kombiniert mit Fachwissen, das an Berufsschulen vermittelt wird. Dabei ergeben sich Vorteile sowohl für die Auszubildenden als auch für Wirtschaftsunternehmen.

Die duale Berufsbildung ist daher ein effektives Mittel gegen Jugendarbeitslosigkeit und Fachkräftemangel. Als Industrienation ist die Slowakei auf gut ausgebildete Spezialisten angewiesen. Besonders deutsche Unternehmen, die auch in der Slowakei tätig sind, nehmen hierbei eine Vorreiterrolle  ein.

Die Konferenz zeigte die bisherige Entwicklung der dualen Berufsbildung in der Slowakei und bot die Möglichkeit, Ideen und Erfahrungen aus der Praxis auszutauschen. Die Slowakei ist auf einem guten Wege und kann bei ihren Anstrengungen stets auf Unterstützung aus Deutschland zählen.

Neben Botschafter Joachim Bleicker nahmen an der Konferenz auch sein österreichischer Amtskollege Helfried Carl sowie Staatssekretär Peter Krajňák  und zahlreiche weitere Vertreter slowakischer Institutionen, Lehrer und Wirtschaftsunternehmer teil.