Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in Bratislava

Bratislava Burg während des EU-Gipfels 2016 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft)

Im Rahmen des informellen Treffens der Staats- und Regierungschefs der verbleibenden 27 EU-Mitgliedsländer am Freitag, den 16. September 2016 in Pressburg (Bratislava) besuchte auch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel erneut die slowakische Hauptstadt. Die teilnehmenden Staats- und Regierungschefs erarbeiteten auf ihrem Treffen eine umfangreiche Agenda für die Zukunft Europas – mit den Prioritäten Migration, Sicherung der Außengrenzen, innere und äußere Sicherheit und Gewährleistung einer wirtschaftlichen Zukunft für alle EU-Bürger.

Auf dem informellen Gipfeltreffen in Bratislava waren die 27 Staats-und Regierungschefs der EU-Mitgliedsstaaten mit den Präsidenten der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, und des Europäischen Rates, Donald Tusk, zusammengekommen. Es war der erste Gipfel ohne die Teilnahme Großbritanniens. Nach dem Brexit-Referendum wollen die verbleibenden 27 EU-Staaten auf der Basis gemeinsamer Werte arbeiten, betonte Bundeskanzlerin Merkel. Das Treffen in Pressburg war Ausgangspunkt für intensive weitere Arbeit, erklärte die Bundeskanzlerin nach dem Treffen. Es brauche Kompromisse, das Gefühl der Solidarität und der Zusammenarbeit. Der deutschen Botschaft unter Führung von Botschafter Joachim Bleicker war es eine große Freude, den Besuch der Bundeskanzlerin zu unterstützen.

Links:

gemeinsame Pressekonferenz der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland und dem Präsidenten der Französischen Republik am 16.09.2016

http://skpres2016.rtvs.sk/home

Erklärung von Bratislava [pdf, 34.81k]

Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Weg in die Residenz des Botschafters in Bratislava Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft)

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in Bratislava

Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Residenz des Botschafters in Bratislava