Gedenkfeier zum Volkstrauertage 2014

Bild vergrößern

Die diesjährige zentrale Gedenkfeier zum Volkstrauertag in der Slowakei fand am 16. November auf dem Deutschen Soldatenfriedhof in Bratislava (Stadtteil Vrakuňa) statt. Knapp 100 Besucher gedachten zusammen mit dem Deutschen Botschafter, Herrn Dr. Thomas Götz, sowie weiteren Angehörigen der Botschaft den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft. Botschafter Dr. Götz unterstrich dabei in seiner Rede vor allem auch die Wichtigkeit, den Volkstrauertag als einen Tag wahrzunehmen und zu verstehen, der uns alle für die Zukunft verpflichtet und in die Verantwortung nimmt, den Frieden zu bewahren und zu gestalten:

„Denn –wie Albert Schweitzer einmal gesagt hat – Kriegsgräber sind die großen Prediger des Friedens“, und diesen Frieden in Europa zu erhalten, das Wohlergehen der Menschen zu befördern und die Zusammenarbeit auf unserem Kontinent zu vertiefen, ist zwar in erster Linie Aufgabe für die Politik, aber auch Verpflichtung für uns alle.“

Von slowakischer Seite nahmen Vertreter des Verteidigungsministeriums, des Innenministeriums sowie Vertreter der Gemeinde Bratislava Vrakuňa teil. Ferner legten der Karpatendeutsche Verein, die Region Preßburg und die Gesellschaft zur Pflege der Deutschen Kriegsgräber in der Slowakei Kränze nieder.

Die Veranstaltung wurde durch Gesangseinlagen des Karpatendeutschen Vereins und des Schülerchors der Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schule Bratislava würdevoll begleitet und mit einem Empfang im Hotel Bratislava beschlossen.

Rede von Botschafter Dr. Götz zum Volkstrauertag am 16.11.2014 [pdf, 13.78k]

Programm [pdf, 20.67k]

Gedenkfeier Volkstrauertages 2014