Bundesverdienstkreuz für Dr. Ondrej Pöss

Bild vergrößern Bratislava (02.07.2012): Für seine großen persönlichen Verdienste um die Bewahrung der karpatendeutschen Kultur in der Slowakei und seinen unermüdlichen Einsatz für die positive Entwicklung der deutsch-slowakischen Beziehungen ist  Dr. Ondrej Pöss mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

In seiner Ansprache vor rund 40 geladenen Gästen ging der Deutsche Botschafter Dr. Axel Hartmann darauf ein, dass Herr Dr. Pöss seit Beginn der 90er Jahre zu den herausragenden Persönlichkeiten der Karpatendeutschen Minderheit in der Slowakei gehört. Seiner Arbeit sei es mit zu verdanken, dass die Karpatendeutschen heute als eine der am besten integrierten Minderheiten in der Slowakei angesehen werden und dadurch auch das Ansehen Deutschlands und der deutschen Sprache gefördert haben.

In seinen Dankesworten unterstrich Dr. Pöss, dass bürgerschaftliches Engagement stets nur im Rahmen einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten möglich sei. In diesem Sinne sei er besonders den Mitgliedern des Karpatendeutschen Vereins (KDV) und den Mitarbeitern des slowakischen Nationalmuseums zu großem Dank verpflichtet. Er werde sich auch zukünftig für die Bewahrung des karpatendeutschen Erbes einsetzen.

Ondrej Pöss hat in führender Position an der Gründung des KDV mitgewirkt und das Museum der Kultur der Karpatendeutschen gegründet und aufgebaut, dessen erster und einziger Direktor er bis zum heutigen Tage ist.

Bundesverdienstkreuz für Dr. Ondrej Pöss