Beitritt der Slowakei zum Schengener Durchführungsübereinkommen

Schengen-Karte Bild vergrößern Die Mitglieder des Schengen-Abkommens (© Maix - Wikipedia) Seit 21.12.2007 gehört auch die Slowakei zum Schengengebiet der EU. Sie sind jedoch weiterhin verpflichtet, jederzeit ein gültiges Ausweisdokument mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen.

Bei Verlust des Personalausweises oder Reisepasses melden Sie den Verlust bitte bei der slowakischen Polizei und lassen sich eine Verlustbestätigung ausstellen. Für die Ausstellung eines vorläufigen Reisedokuments wenden Sie sich im Anschluss daran bitte an die Deutsche Botschaft. Mitzubringen sind:

  • Verlustbestätigung der Polizei
  • 2 Passbilder
  • 21,- Euro (außerhalb der Öffnungszeiten 29,- Euro)
  • Identitätsnachweis (Identität kann auch durch Bekannte oder Verwandte bestätigt werden, die sich jedoch gegenüber der Botschaft ausweisen müssen)

Antragsformular Schengenvisum Bild vergrößern Antragsformular für ein Schengenvisum (© dpa - Report) Regelungsgegenstände des Schengener Durchführungsübereinkommens

  1. Die Angehörigen der Staaten, die den Schengen-Besitzstandes vollständig anwenden, können die Binnengrenzen der Anwenderstaaten an jeder Stelle und kontrollfrei überschreiten.
  2. Drittstaatsangehörige, die über ein von einem Staat, der den Schengen-Besitzstand vollständig anwendet ausgestelltes, in der räumlichen Gültigkeit nicht beschränktes Visum (Besuchs- und Geschäftsaufenthalte von bis zu drei Monaten pro Halbjahr sowie Transit- und Flughafentransitvisa) verfügen, dürfen sich im Rahmen der Gültigkeit und des Zwecks der Visa auch in den anderen Schengen-Vollanwenderstaaten aufhalten; bei Passieren der Binnengrenzen unterliegen auch sie keinen Kontrollen.
  3. Alle Angehörigen dritter Staaten, die sich mit einer gültigen Aufenthaltsgenehmigung legal in einem Schengen-Vollanwenderstaate aufhalten, können mit einem gültigen Reisepass visumfrei bis zu 3 Monaten pro Halbjahr in die anderen Schengen-Vollanwenderstaaten reisen.
  4. Harmonisierte Visumpolitiken der Mitgliedstaaten (gemeinsame Liste der Drittstaaten, deren Staatsangehörige visumpflichtig sind).
  5. Außengrenzkontrollen nach einheitlichem Standard.
  6. Zugriff der Mitgliedstaaten auf das Schengener Informationssystem (SIS), das schengenweite Personen- und Sachdaten umfasst.
  7. Enge polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit.
  8. Gemeinsame Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität.
  9. Zuständigkeitsregeln für die Durchführung von Asylverfahren (wurden inzwischen durch die im wesentlichen inhaltsgleichen Bestimmung des Dubliner Übereinkommens ersetzt).

Schengenbeitritt Slowakei

Reisehinweise für Minderjährige

Informationen zu Einreise, Visa und Zollbestimmungen

Visa